AGB für Online-Marketing

Präambel:

Folgende Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) sind Bestandteil aller Verträge mit von Creatissimo – Pascal Rossa, Am Rupenhorn 3b, 14055 Berlin (folgend von Creatissimo).
Die AGB sind im Internet unter https://www.creatissimo.net/agb/online-marketing/ jederzeit frei abrufbar und ausdruckbar und werden bei jeder Bestellung zur Kenntnis gebracht. Der Kunde erkennt die AGB von Creatissimo vor dem Absenden der verbindlichen Bestellung an.
Die Anerkennung ist unabhängig davon, ob die Bestellung auf dem elektronischen Wege per e-mail, Robot-Templates, Telefax oder einem anderen elektronischen Übertragungswege vorgenommen werden.

1. Vertragsgegenstand

1.1
Für alle Vertragsverhältnisse zwischen Creatissimo und dem Auftraggeber gelten ausschließlich die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Gegenbestätigungen des Auftraggebers unter Hinweis auf seine eigenen Geschäftsbedingungen wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Abweichungen von diesen AGB sind nur wirksam, wenn sie von Creatissimo schriftlich bestätigt werden.

2. Angebot und Vertragsabschluss

2.1
Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Annahmeerklärungen und Bestellungen des Auftraggebers bedürfen der Schriftform; zu ihrer Wirksamkeit ist die schriftliche oder elektronische Bestätigung von Creatissimo erforderlich.

2.2
Lieferungen, Leistungen und Angebote erfolgen auf der Grundlage dieser AGB. Nebenabreden bedürfen der Schriftform. Bedingungen des Auftraggebers werden nicht Vertragsbestandteil, auch dann nicht, wenn Creatissimo ihnen nicht ausdrücklich widerspricht und der Vertrag dennoch durchgeführt wird.

2.3
Mitarbeiter und / oder Beauftragte von Creatissimo können keine von den Leistungsbeschreibungen und Tarifen sowie von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Vereinbarungen treffen, insbesondere keine Garantieerklärungen bezüglich der zu erreichenden Besucherzahlen abgeben.

3. Preise, Steuern und Gebühren

3.1
Alle Preise verstehen sich in Euro ohne Umsatzsteuer. Sie gelten nur für den vorliegenden Auftrag. Die genannten Preise verstehen sich ab Geschäftssitz bzw. -stelle des Auftragnehmers. Die Kosten von Programmträgern (z.B. CD’s, Magnetbänder, Magnetplatten, Floppy Disks, Streamer Tapes, Magnetbandkassetten usw.) sowie allfällige Vertragsgebühren werden gesondert in Rechnung gestellt.

3.2
Die Kosten für Fahrt-, Tag- und Nächtigungsgelder werden dem Auftraggeber gesondert nach den jeweils gültigen Sätzen in Rechnung gestellt. Wegzeiten gelten als Arbeitszeit.

4. Leistungen, Garantien

4.1
Soweit keine anderweitige schriftliche Vereinbarung geschlossen wird, beschränken sich die Leistungen von Creatissimo auf Beratungsleistungen. Die Beratungsleistungen erschöpfen sich in der Pflicht umfassend zu informieren und auf zum Zeitpunkt der Beratung bekannte Risiken hinzuweisen.

4.2
Alle SEO-Maßnahmen werden nach bestem Wissen und Gewissen mit dem Ziel einer möglichst guten Positionierung in den Suchmaschinenergebnissen angeratenen. Dennoch gibt Creatissimo aufgrund der Komplexität der Rankingfaktoren und der Eigenschaften der Suchmaschinen in keinem Fall eine Garantie für das Erreichen einer bestimmten Position in den Suchergebnisseiten ab.

4.3
Alle Conversionrate-Optimierungsmaßnahmen werden nach bestem Wissen und Gewissen mit dem Ziel einer möglichst hohen Conversionrate angeratenen. Creatissimo gibt aber in keinem Fall eine Garantie für das Erreichen einer bestimmten Conversionrate ab.

5. Rechnungen, Zahlung

5.1
Die vom Auftragnehmer gelegten Rechnungen inklusive Umsatzsteuer sind spätestens 14 Tage ab Fakturenerhalt ohne jeden Abzug und spesenfrei zahlbar. Für Teilrechnungen gelten die für den Gesamtauftrag festgelegten Zahlungsbedingungen analog.

5.2
Bei Aufträgen, die mehrere Einheiten umfassen, ist der Auftragnehmer berechtigt, nach Lieferung jeder einzelnen Einheit oder Leistung Rechnung zu legen.

5.3
Die Einhaltung der vereinbarten Zahlungstermine bildet eine wesentliche Bedingung für die Durchführung der Lieferung bzw. Vertragserfüllung durch den Auftragnehmer. Die Nichteinhaltung der vereinbarten Zahlungen berechtigen den Auftragnehmer, die laufenden Arbeiten einzustellen und vom Vertrag zurückzutreten. Alle damit verbundenen Kosten sowie der Gewinnentgang sind vom Auftraggeber zu tragen. Bei Zahlungsverzug werden Verzugszinsen im banküblichen Ausmaß verrechnet. Bei Nichteinhaltung zweier Raten bei Teilzahlungen ist der Auftragnehmer berechtigt, Terminverlust in Kraft treten zu lassen und übergebene Akzente fällig zu stellen.

5.4
Der Auftraggeber ist nicht berechtigt, Zahlungen wegen nicht vollständiger Gesamtlieferung, Garantie- oder Gewährleistungsansprüchen oder Bemängelungen zurück zu halten.

6. Mitwirkungspflichten

6.1
Der Aufraggeber hat Creatissimo alle zur Erfüllung des Auftrags notwendigen Informationen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Dies gilt insbesondere für Zugänge zu den Tracking-, Shop-, CMS- und CRM-Systemen.

6.2
Kommt der Auftraggeber seinen Mitwirkungspflichten nicht nach und wird die Erfüllung des Auftrags dadurch verhindert oder verzögert, bleiben die Vergütungsansprüche des Auftragnehmers unverändert bestehen. Der Auftragnehmer ist berechtigt durch die Verletzung der Mitwirkungspflichten entstandene Zusatzkosten nachzuweisen und abzurechnen.

7. Haftung

7.1
Der Auftragnehmer haftet für Schäden, sofern ihm Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen werden, im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften. Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen. Der Ersatz von Folgeschäden und Vermögensschäden, nicht erzielten Gewinnen und Ersparnissen, Zinsenverlusten und von Schäden aus Ansprüchen Dritter gegen den Auftragnehmer ist in jedem Fall, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen.

7.2
Die Höhe von Schadensersatzansprüchen ist grundsätzlich auf die Höhe des Auftragswertes beschränkt. Bei einer regelmäßigen Vergütung ist die Höhe auf 4 durchschnittlichen Regelbeiträgen beschränkt.

7.3
Die Haftungsbeschränkungen und -ausschlüsse in den Absätzen 1 und 2 gelten nicht bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

7.4
Soweit die Haftung des Auftragnehmers ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für Angestellte, Arbeitnehmer, Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Auftragnehmers.

7.5
Kommt der Auftragnehmer mit der geschuldeten Leistung in Verzug, so ist der Kunde nur dann zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt, wenn der Auftragnehmer eine vom Kunden mit angemessener Vorlaufzeit und angemessener Dauer gesetzte Nachfrist nicht einhält.

8. Loyalität

8.1
Der Auftraggeber verpflichtet sich, alle ihm im Rahmen der Vertragsdurchführung von Creatissimo bekannt gewordenen Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse sowie alle weiteren als vertraulich bezeichneten Informationen geheim zu halten. Als vertraulich gelten insbesondere Informationen über Suchgewohnheiten und Technologien der Suchmaschinen, soweit diese nicht allgemein bekannt sind. Diese Geheimhaltungspflicht gilt für die Dauer von 2 Jahren über das Vertragsende hinaus, sofern keine abweichende Individualvereinbarung getroffen ist.

8.2
Der Auftraggeber ist nicht berechtigt, die Optimierung seiner Webseiten oder sonstige Ergebnisse der Dienstleistung von Creatissimo zu vervielfältigen, auf andere Webseiten zu übertragen oder Dritten zugänglich zu machen.

8.3
Die Vertragspartner verpflichten sich zur gegenseitigen Loyalität. Sie werden jede Abwerbung und Beschäftigung, auch über Dritte, von Mitarbeitern, die an der Realisierung der Aufträge gearbeitet haben, des anderen Vertragspartners während der Dauer des Vertrages und 12 Monate nach Beendigung des Vertrages unterlassen.

8.4
Der Auftraggeber verpflichtet sich bei Bekanntwerden der Nichteinhaltung eine Vertragsstrafe in Höhe von 50.000 EUR je Einzelfall an Creatissimo zu leisten.

9. Sonstiges

9.1
Creatissimo ist berechtigt, dritte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen mit der Erbringung von Teilen oder des ganzen Leistungsspektrums zu beauftragen. Creatissimo ist berechtigt, die mit der Durchführung beauftragte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen, jederzeit ohne gesonderte Mitteilung zu wechseln, insofern für den Kunden hierdurch keine Nachteile entstehen.

9.2
Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden dem Kunden mindestens 4 Wochen vor Inkrafttreten per E-Mail an seine E-Mail-Adresse oder postalisch mitgeteilt. Sollte solchen Änderungen nicht innerhalb von einem Monat ab Zustellung widersprochen werden, gelten diese als angenommen. Erfolgen die Änderungen zu Ungunsten des Kunden, kann der Kunde das Vertragsverhältnis innerhalb eines Monats nach Zugang der Änderungsmitteilung fristlos kündigen.

9.3
Vertragsänderungen, Ergänzungen und Nebenabreden bedürfen, sofern in diesen AGB’s nichts anderes bestimmt ist, zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Das Schriftformerfordernis gilt auch für den Verzicht auf dieses Formerfordernis.

9.4
Creatissimo steht es frei, zur Erbringung der Leistungen im Zuge des technischen Fortschritts auch neuere bzw. andere Technologien, Systeme, Verfahren oder Standards zu verwenden, als zunächst angeboten, insofern dem Kunden hieraus keine Nachteile entstehen. Als Nachteil gilt es hierbei NICHT, dass der Kunde die nötigen Änderungen an seiner Präsenz vornehmen muss, um die Funktionsfähigkeit unter den jeweils aktuellsten, technischen Standards zu gewährleisten.

9.5
Ein Verkauf von einzelnen Geschäftsbereichen von Creatissimo oder ein Gesellschafterwechsel begründen kein Sonderkündigungsrecht.

10. Anwendbares Recht, Gerichtsstand, Teilnichtigkeit

10.
Für diese Geschäftsbedingungen und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen Auftragnehmer und Auftraggeber gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung.

10.2
Soweit der Auftraggeber Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, ist Berlin ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten.

10.3
Sollte eine Bestimmung in diesen Geschäftsbedingungen oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung gilt durch eine solche Bestimmung ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Gleiches gilt für etwaige Vertragslücken.

 

Berlin, den 09. März 2017